Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 2554/13  

 
 
Betreff: "Mit dem Rad in den Stadtpark": Lückenschluss Rübenkamp (zwischen Hellbrookstraße und Hufnerstraße)
Vorstellung durch das Ingenieurbüro
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
  Aktenzeichen:RegA BUHD
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg
18.03.2013 
Sitzung des Regionalausschusses Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Übersichtsplan  
Lageplan 1  
Lageplan 2  

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Hamburg-Nord

 

 

RegA BUHD              Drucksachen-Nr. 2554/13

              14.03.2013


 

Mitteilung

des Bezirksamtes

- öffentlich -


 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg

18.03.2013

6.10

 


!Titel!


Mit dem Rad in den Stadtpark“: Lückenschluss Rübenkamp (zwischen Hellbrookstraße und Hufnerstraße)

Vorstellung durch das Ingenieurbüro


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt

 


Im Zuge der Maßnahme “Mit dem Rad in den Stadtpark“ plant das Bezirksamt Hamburg-Nord in der Straße Rübenkamp (zwischen der Hellbrookstraße und der Hufnerstraße) die Einrichtung eines beidseitigen Schutzstreifens für den Radverkehr.

 

Folgende Querschnittsaufteilung ist im Rübenkamp gegeben: Die Breite der bituminös befestigten Fahrbahn beträgt ca. 10 m. Sie ist aufgeteilt in zwei ca. 3,5 m breite Richtungsfahrstreifen und einen ca. 3,0 m breiten Sicherheits- und Ein- / Ausparkstreifen zu den nordöstlich angrenzenden Schrägparkständen.

             

In den westlichen Nebenflächen befinden sich ein ca. 0,75 m breiter Radweg und ein ca. 1,5 m breiter Gehweg. Die östliche Nebenfläche beinhaltet einen ca. 4,3 m breiten Längsparkstreifen mit Baumpflanzungen, an den ein ca. 1,0 m breiter Radweg und dahinter ein ca. 1,5 m breiter Gehweg anschließt.

 

Es ist vorgesehen, den baulich vorhandenen Radweg (der nicht PLAST-gerecht ausgebaut ist) im Zuge dieser Maßnahme zurückzubauen. Zur gesicherten Führung des Radverkehrs soll dieser in Form eines PLAST-gerechten Schutzstreifens auf die Fahrbahn verlegt werden. Weiterhin ist es vorgesehen, generell die Bordsteinführung nicht zu verändern.

 

Im Knotenpunkt Hellbrookstraße / Rübenkamp schließt die Planung an die teilweise bereits umgesetzte Planung für Schutzstreifen in der Hellbrookstraße an. Um dort einen PLAST-gerechten Gehweg und Schutzstreifen einrichten zu können, ist es vorgesehen, die Markierung für den separaten Linksabbiegestreifen im Rübenkamp entfallen zu lassen. Dafür wird ein überbreiter Fahrstreifen mit ca. 5,5 m Breite für alle Fahrbeziehungen markiert. Die Leistungsfähigkeit des Knotenpunktes ist gemäß Aussage des Landesbetriebs Straßen, Brücken und Verkehr (LSBG-S2) weiterhin gegeben. südlichen Bereich der Maßnahme  wird der Radverkehr vor dem Knotenpunkt (Hufnerstraße / Rübenkamp) auf den baulich vorhandenen Radweg auf- bzw. abgeleitet. Hier entfallen im Bereich der Ableitung (östliche Fahrbahnseite) ca. drei bis vier Längsparkstände.

 

 

 

 

 

Nach den Umbauarbeiten ergibt sich für den Abschnitt zwischen Hellbrookstraße und Hufnerstraße folgende Querschnittsaufteilung:

 

Nutzung

Breite neu

Nebenfläche

ca. 3,50 m (Gehweg ca. 2,50 m)

Schrägparkstreifen

ca. 4,25 m

Sicherheitsstreifen

1,00 m

Schutzstreifen

1,50 m

Fahrstreifen je Richtung (ohne Schutzstreifen)

3,00 m

Schutzstreifen

1,50 m

Nebenfläche

ca. 3,50 m (Gehweg ca. 3,50 m)

 

 

Die Maßnahme wird dem Ausschuss durch einen Vertreter des Ingenieurbüros vorgestellt.

 


 

Beschlussvorschlag

 


Um Kenntnisnahme wird gebeten.


 

 

Harald Rösler


 

 

Anlage/n:

Übersichtsplan

Lageplan 1

Lageplan 2

 

 


 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Übersichtsplan (904 KB)      
Anlage 2 2 Lageplan 1 (450 KB)      
Anlage 3 3 Lageplan 2 (482 KB)