Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 21-1298  

 
 
Betreff: Verkehrssicherung kreuzende Fahrradfahrer Leinpfad/Maria-Louisen-Straße
Beschlussempfehlung des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussempfehlung Ausschuss
  Aktenzeichen:600.04-06
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
11.08.2020 
Sitzung des Hauptausschusses Bitte beachten Sie, dass aufgrund der derzeitigen Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus nur die Presse als Zuhörer zugelassen ist!!! ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude hat sich in seiner Sitzung am 22.06.2020 mit o.g. Thematik auf der Grundlage eines Antrages der CDU-Fraktion befasst und einstimmig/mehrheitlich folgende Beschlussempfehlung verabschiedet:

 

Die Bezirksversammlung bittet den Bezirksamtsleiter bei den zuständigen Stellen prüfen zu lassen, wie die Situation im Kreuzungsbereich Leinpfad / Maria-Louisenstraße ggfs. auch durch bauliche Maßnahmen für alle Verkehrsteilnehmer verbessert und die Verkehrssicherheit erhöht werden kann.

 

Begründung:

Die Baumaßnahmen zur Einrichtung der Fahrradstraße Leinpfad wurden im Juli 2017 abgeschlossen und 2019 von einem externen Ingenieurbüro evaluiert. Die Evaluation ergab, dass die Fahrradstraße Leinpfad genutzt wird und ein Rückgang an Autoverkehr zu verzeichnen ist. Dies führt dazu, dass zu Stoßzeiten Fahrradfahrer und Autofahrer an der Maria-Louisen-Straße/Leinpfad vermehrt aufeinandertreffen.

 

Im Knoten Maria-Louisen-Straße Ecke Leinpfad befinden sich im Verlauf der Maria-Louisen-Straße zwei Mittelinseln, die einen 2,50 m breiten Zwischenraum für Fahrradfahrer bieten. Diese Sprunginseln bieten jedoch viel zu wenig Platz für den vorhandenen Bedarf. Die im weiten Umfeld vorhandenen Lichtzeichenanlagen werden nur vereinzelt von Fahrradfahrern für die Überquerung der Maria-Louisenstraße benutzt. Dies führt zu Stoßzeiten zu einer verkehrsgefährdenden Ballung von Autos und Fahrrädern in dem Bereich.

Anders als in Drs. 21/18202 beschrieben, gibt es häufig keine ausreichend großen Lücken im Verkehrsfluss, woraus gefährdende Situationen entstehen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

Der Hauptausschuss folgt der Beschlussempfehlung.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

 

Keine