Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 21-1255  

 
 
Betreff: Teilbaumaßnahme Tangstedter Landstraße zwischen Wördenmoorweg bis zur Bushaltestelle Wattkorn,
Eingabe einer Bürgerin
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
  Aktenzeichen:123.70-24
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel
24.08.2020 
Sitzung des Regionalausschusses Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel. Achtung: Aufgrund der Corona-Maßnahmen sind ausschließlich Vertreter der Presse als Zuhörer zugelassen! Pressevertreter bitte vorher tel./E-Mail anmelden!!      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Das Bezirksamt Hamburg-Nord informiert über die Eingabe einer Bürgerin:

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

über die Teilbaumaßnahme: Tangstedter Landstraße zwischen Wördenmoorweg bis zur Bushaltestelle „Wattkorn", habe ich die „Drucksache" 21-1053 gelesen.

Nun möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich in diesem Bereich Tangstedter Landstr 178 eine Praxis für Physiotherapie habe. Dort werden erwachsene Patienten mit Mobilitäts­ einschränkung und auch Kinder und Säuglinge, die im Kinderwagen oder in der Babyschale kommen, behandelt. Viele Patienten sind auf einen Parkplatz angewiesen, da sie nicht weit laufen können:

 

-       - - Ältere Patienten mit Gehstützen oder Rollator

-         Mütter, die eine Babyschale vom Parkplatz bis zur Praxis tragen müssen

 

-         Häufig auch Mütter mit Zwillingsbabys, die also gleichzeitig zwei Babyschalen tragen müssen.

Die meisten Patienten sind auf die vorhandenen nahegelegenen Parkplätze angewiesen. Diese aktuelle Gegebenheit ist ein Vorteil für die Patienten der Praxis. Auch die Lokalisation mitten im Wohngebiet ist für viele Anwohner ein Vorteil.

Nun lese ich, dass sehr viele Parkplätze wegfallen sollen. Ich verstehe nicht, dass im Vorfeld über die Bedürfnisse der kleinen Betriebe in dem Gebiet nicht gesprochen wird bzw die Betriebe nicht befragt wurden.

Wie können wir einen Kompromiss finden? Was könnten sie in der Planung ändern, so dass für die Patienten der Physiotherapie Praxis Parkmöglichkeiten noch erhalten bleiben? Ich würde diese auch mieten.

Bitte geben Sie mir Gelegenheit diese Problematik mit Ihnen persönlich zu erörtern.

 

Ich setze auf Ihr Verständnis und freue mich, die Problematik mit Ihnen besprechen zu können. Ich bitte darum einige Parkplätze auf der Westseite in Höhe Hausnr 178 zu erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

 

Um Kenntnisnahme wird gebeten.

 

 

 

 

 

Michael Werner-Boelz

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

 

Keine