Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 21-0427  

 
 
Betreff: Fertigstellung der S-Bahnhöfe Barmbek und Alte Wöhr
Stellungnahme der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage vorsitzendes Mitglied
  Aktenzeichen:123.50-04
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung
24.10.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung (offen)   
Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg
28.10.2019 
Sitzung des Regionalausschusses Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Der Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg hat sich in seiner Sitzung am 02.09.2019 mit o.g. Thematik auf der Grundlage eines gemeinsamen Antrages der Grünen- und SPD-Fraktion befasst und einstimmig folgende Beschlussempfehlung verabschiedet:

 

Die Verwaltung wird gebeten, bei der Deutschen Bahn den aktuellen Terminplan für die Fertigstellung der S-Bahnhöfe Barmbek und Alte Wöhr zu erfragen und die Dringlichkeit der Fertigstellung zu verdeutlichen.

 

Begründung:

 

Der Regionalausschuss nimmt die Ankündigung der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation und der Deutschen Bahn nach dem Auftakttreffen im Juli unter dem Motto „Runder Tisch – Qualität und Pünktlichkeit der DB in Hamburg“ zum Anlass, auf die Fertigstellung der S-Bahn-Stationen Barmbek und Alte Wöhr zu drängen.

 

Es gibt weiterhin Beschwerden vieler Bürgerinnen und Bürgern zur Situation sowohl am Barmbeker Bahnhof (Taubendreck unter den Brücken und am S-Bahn-Eingang Drosselstraße) als auch am Bahnhof Alte Wöhr, bei dem das Hinweisschild zur Fertigstellung der Umbaumaßnahmen ständig mit einem späteren Datum versehen wird.

 

Die Deutsche Bahn hatte bereits im Januar 2018 im Regionalausschuss Auskunft zu den Bauarbeiten gegeben und zugesagt sich um die Fertigstellung und die Beseitigung der Probleme zu kümmern.

 

Der Hauptausschuss folgt der Beschlussempfehlung einstimmig.

 

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation nimmt hierzu wie folgt Stellung:

 

Zum S-Bahnhof Barmbek:

Zum jetzigen Zeitpunkt wird nach der Auskunft der Deutschen Bahn AG (DB AG) vom Abschluss der Arbeiten an der Verkehrsanlage im dritten Quartal 2020 ausgegangen. Mit Stand Oktober 2019 werden noch Restarbeiten an den Gewerken „Gebäudeautomation“ und „Klimaanlage“ durchgeführt. Zusätzlich wird im Eingangsbereich die Taubenvergrämung verbessert, sobald die dort lebenden Tauben aus den Zwischendecken umgesiedelt werden konnten.

 

Zum S-Bahnhof Alte Wöhr:

Hier sollen nach Auskunft der DB AG mit Stand Oktober 2019 die baulichen Arbeiten zum Jahresende 2019 abgeschlossen werden. Derzeit werden Restarbeiten am Dach und an den Stützen durchgeführt. Zusätzlich erhält der Zugangsbereich eine Folie, um die Graffitibeseitigung künftig zu erleichtern. Am Vorplatz werden Entwässerungskanäle und Schächte gesetzt sowie die Böden des künftigen Servicestores und der Fahrradabstellanlage fertiggestellt. Ab Januar 2020 kann der Mieter mit dem Innenausbau des Service-Stores beginnen, die Gesamtinbetriebnahme ist für Ende März des Jahres 2020 vorgesehen.

 

Zur Taubenproblematik:

Die beklagten Verunreinigungen durch Taubenkot im Bereich der DB-Anlagen sind fortlaufend seitens der zuständigen DB Netz AG zu beseitigen. Dies geschieht i.d.R. im Rahmen turnusmäßig durchzuführender Inspektionen.

 

Die Dringlichkeit der genannten Maßnahmen ist der zuständigen Behörde und der DB AG bekannt. Zum Sachstand berichtet die DB AG der BWVI im Rahmen regelmäßiger Besprechungen.

 


Petitum/Beschluss:

 

Um Kenntnisnahme wird gebeten.

 

 

Sina Imhof

 


Anlage/n:

Keine