Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 21-0405  

 
 
Betreff: Eine autofreie Meile in Barmbek-Süd -
Promenade zwischen U-Bahn Mundsburg und U-Bahn Hamburger Straße vollenden!
Bezugsdrucksache 20-6904
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
  Aktenzeichen:123.70-34
Federführend:Interner Service Beteiligt:D4 - Dezernat Wirtschaft Bauen und Umwelt
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg
28.10.2019 
Sitzung des Regionalausschusses Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Drs. 20-6904  

Sachverhalt:

 

Eigentümer der Bahnanlage sowie des Viaduktes ist die HOCHBAHN AG. Die unter dem Gleisbett liegenden Kasematten hingegen stehen im Allgemeinen Grundvermögen (LIG) und werden durch die Sprinkenhof GmbH verwaltet.

Seit mehr als 30 Jahren sind die vier Kasematten im von der Beschlussempfehlung betroffenen Abschnitt an einen Kfz-Betrieb vermietet, der dort u.a. betriebsnotwendige Teile lagert, sowie seine Dienste anbietet. Die Flächen vor den Kasematten dienen der notwendigen Erschließung und gehören mit in das bestehende Mietpaket. Eine Doppelnutzung ist z.Z. somit ausgeschlossen. Eine entsprechende ndigung von Mietverträgen um Raum für die Herstellung eines Radweges zu gewinnen, wäre vertragsrechtlich mithin möglich, stünde aus Sicht der Verwaltung allerdings in keinem vertretbaren Verhältnis zu den für das Unternehmen daraus entstehenden, ggf. existenzbedrohenden, Nachteilen.

Die Fortführung der Radwegeverbindung im Sinne der betreffenden Beschlussempfehlung kann derzeit seitens der Verwaltung insbesondere aus Sicht der Wirtschaftsförderung nicht empfohlen werden, da für eine Betriebsverlagerung keine Ersatzflächen in vertretbarer Nähe vorhanden sind.

 

 

 


Petitum/Beschluss:

 

Der Ausschuss nimmt Kenntnis.

 

 

 

Ralf Staack

 


Anlage/n:

 

Bezugsdrucksache 20-6904  

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Drs. 20-6904 (533 KB)