Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-5633  

 
 
Betreff: Linienverkehr mit Kraftomnibussen (KOM) nach §42 Personenbeförderungsgesetz (PBefG)
Antrag vom 13.03.2018 auf vorübergehende Änderung der Genehmigung der Schulbuslinie 770 von U Dehnhaide nach Katholische Schule Elsastraße
Antragsteller: Hamburger Hochbahn AG (HHA)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
  Aktenzeichen:750.10-03
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Verbraucherschutz
17.04.2018 
Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Verkehr und Verbraucherschutz (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Top 6.4 Antrag_Linie 770_Gesamt_geschwärzt  
Top 6.4 Anhörung_geschwärzt  

 

 

Sachverhalt:

 

Das Unternehmen Hamburger Hochbahn AG (HHA) beantragt die vorübergehende Änderung der Genehmigung der Schulbuslinie 770 von U Dehnhaide nach Katholische Schule Elsastraße in der Zeit vom 19.03.2018 bis zum 02.11.2018 aufgrund einer Sperrung in der Fabriciusstraße. Weitere Einzelheiten können den beigefügten Unterlagen entnommen werden.

 

Als Träger der Straßenbau- bzw. Wegebaulast im Einzugsbereich des beantragten Verkehrs wird das Fachamt Management des öffentlichen Raumes (MR) des Bezirksamtes Nord gem. §14 PBefG dazu angehört.

 

Seitens MR bestehen für das Gebiet des Bezirks Nord keine Bedenken bei der vorrübergehende Änderung der Genehmigung für die Schulbuslinie 770.

 

 

 

 

 

 

 

Petitum/Beschluss:

 

Um Kenntnisnahme wird gebeten.

 

 

 

 

 

Harald Rösler

 

 

 


 

 


Anlage/n:

 

Antrag und Anhörung

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Top 6.4 Antrag_Linie 770_Gesamt_geschwärzt (186 KB)      
Anlage 2 2 Top 6.4 Anhörung_geschwärzt (38 KB)