Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-5532  

 
 
Betreff: Einrichtung „Runder Tisch – Holtkoppel 100“ Anwohner und Gewerbe in den gesamten Prozess einbinden!
Antrag der CDU-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
  Aktenzeichen:123.70-24
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel
26.03.2018 
Sitzung des Regionalausschusses Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel (offen)   
Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel
23.04.2018 
Sitzung des Regionalausschusses Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel zurückgezogen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

In der Holtkoppel, Wrangelkoppel und Westerrode leiden seit über 2 Jahren die Anwohner unter dem motorisierten Besucherzustrom zur Aussichtsplattform „Coffee to Fly“. Gemäß Drucksachen-Nr. 20-5418 ist der Bezirksamtsleiter und die zuständige Fachbehörde bereits aufgefordert sich mit Nachdruck dafür einzusetzen, die oben beschriebene Problematik zu lösen. Auch die Initiative Holtkoppel 100“ setzt sich seit langer Zeit dafür ein, dass die Straßen vor Ort überprüft werden, um die vorhandene Gefahrenlage und Lärmbelästigung auf Dauer zu beseitigen. Leider kommt dieses Anliegen nur schleppend voran. Daher sollte ein Runder Tisch vor Ort stattfinden, bei welchem Bürger und Gewerbe mit den Verantwortlichen aus Politik und den Behörden gemeinsam verschiedene Lösungsansätze erarbeiten können, die anschließend umgesetzt werden sollen. 

 


Petitum/Beschluss:

 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss beschließen:

  • Zum Runden Tisch sollen neben den interessierten Bürgern vor Ort auch die Initiative „Holtkoppel 100“, die Gewerbetreibenden, sowie die fachlich zuständigen Vertreter des Bezirksamts, der Polizei und der Politik eingeladen werden.

 

Martina LütjensNizar Müller

 

 


Anlage/n:

 

Keine