Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-5235  

 
 
Betreff: Betr.: Quartiersentwicklung Ohkamp im Kontext der Unterkunft mit Perspektive Wohnen (UPW)
Hier: mündliche Vorstellung des beauftragten Büros Tollerort
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
  Aktenzeichen:123.70-24
Federführend:Interner Service Beteiligt:D4 - Dezernat Wirtschaft Bauen und Umwelt
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel
29.01.2018 
Sitzung des Regionalausschusses Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Ausgangslage/Rahmenbedingungen

 

In Fuhlsbüttel-Nord entsteht aktuell die Unterkunft Ohkamp mit 570 Plätzen aus dem Senats-programm Unterkunft mit der Perspektive Wohnen (UPW). In zwei Gebäuden werden insge-samt 124 Wohnungen sowie eine KiTa mit 75 Plätzen errichtet. Die Gebäude werden vor-aussichtlich Mitte 2018 bezugsfertig sein. Bauherr der Unterkunft ist die Firma Quantum.

Betreiber der Unterkunft ist fördern&wohnen AöR.

 

Ziele der Quartiersentwicklung (QE)

 

Ziele der Quartiersentwicklung sind die Entwicklung guter nachbarschaftlicher Beziehungen der Neubürger zur angestammten Bevölkerung der umliegenden Quartiere und die Integration der Neubürger in vorhandene Strukturen und Angebote. Dazu wird die QE verschiedene Beteiligungs- und Veranstaltungsformate konzipieren, die die geflüchteten Menschen einbeziehen und deren aktive Teilhabe am Prozess sicherstellen und gleichzeitig die Bewohnerschaft der umliegenden Quartiere einbeziehen. Dabei sollen explizit auch Formate und niedrigschwellige Beteiligungsangebote erprobt und entwickelt werden, die der besonderen Lebenssituation der Geflüchteten Rechnung tragen.

 

 

 

 

Aufgaben des Quartiersentwicklers im UPW Ohkamp

 

Das Bezirksamt Hamburg-Nord beauftragt das Büro Tollerort entwickeln&beteiligen mit der Quartiersentwicklung mit folgenden Aufgaben:

 

• Beteiligung von Bevölkerung, Einrichtungen und Schlüsselakteuren in dem Prozess,

• Geschäftsführung des Beirats Ohkamp als zentralem Gremium,

• Ansprechpartner vor Ort für Neubürger, angestammte Bevölkerung und Stadtteilakteure,

• Bewirtschaftung des Verfügungsfonds,

• Öffentlichkeitsarbeit, u.a. Pflege des Internetauftritts www.gemeinsam-in-fuhlsbüttel-nord.de.

 

Die Vergabe an das Büro Tollerort ist Resultat eines Verhandlungsverfahrens mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb (EU-weit), das durch die Finanzbehörde betreut wurde.

Das Auftragsvolumen entspricht einer Tätigkeit von ca. 2 Tagen pro Woche.

 

Umsetzung

 

Das Bezirksamt geht von einer 5 jährigen Dauer der Tätigkeit des Gebietsentwicklers aus. Der Vertrag wird zunächst auf 3 Jahre abgeschlossen mit zwei Verlängerungsoptionen um jeweils 1 Jahr.

Das Büro Tollerort nimmt ab dem 01.02.2018 seine Arbeit auf.

 


Petitum/Beschluss:

 

Der Regionalausschuss nimmt Kenntnis.

 

 

Harald Rösler

 


Anlage/n:

 

Keine