Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-4804  

 
 
Betreff: Sitzbänke und Grillplatz am Kinderspielplatz des Rückhaltebeckens zwischen Tarpenbek und Bornbach
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
  Aktenzeichen:123.70-24
Federführend:Interner Service Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raums
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel -
25.09.2017 
Sitzung des Regionalausschusses Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

In der Sitzung des Regionalausschusses Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel am 03.07.2017 wurde der Antrag der CDU-Fraktion „Sitzbänke und Grillplatz am Kinderspielplatz des Rückhaltebeckens zwischen Tarpenbek und Bornbach einrichten!

(Drs. 20-4519) behandelt.

 

Weiterführende Informationen zum Umfang von Vandalismus und zu Kosten, um die Aufenthaltsqualität in dem Areal zu steigern wurden im Folgenden per Protokollnotiz zur Kenntnis gegeben. Um dem Ausschuss die Möglichkeit zu geben, die gegeben Informationen zu vertiefen, erfolgt nun folgende Mitteilung der Verwaltung:

 

Seit der Grundinstandsetzung des Spielplatzes im Jahr 2006 und dem Neubau des Pavillons kam es in den Folgejahren ein- bis zweimal jährlich zu Vandalismusschäden an den hölzernen Bankauflagen, die umlaufend zwischen den Stahlträgern angebracht waren. Die Holzauflagen wurden i.d.R. abgerissen und verbrannt.

 

In den ersten Nutzungsjahren wurden diese Bankauflagen vom Fachbereich Stadtgrün zeitnah ersetzt. Erst ab dem Jahr 2013 wurden die Bankauflagen nicht mehr erneuert, ab 2016 dann letztendlich die restlichen, verkohlten Auflagen demontiert. Die Intention war, die Bankauflagen ganz auslaufen zu lassen und ggf. im Anschluss mit Sandsteinquadern Sitzmöglichkeiten zu schaffen. Dies wurde bisher noch nicht umgesetzt.

 

Die Einrichtung eines festen Grillplatzes birgt leider meist hygienische Probleme und ist stark vandalismusanfällig und ist nicht mehr zeitgemäß.

Unsere Empfehlung: Ausstattung in 2017 komplettieren, mit 2 Picknicktischgruppen aus Stahl. Diese Stahlkonstruktionen sind i.d.R. nicht so vandalismusanfällig. Eine Ausstattung mit der robusten Variante, bestehend aus 2 Bänken mit Lehnen, 2 Hockerbänken und 2 Tischen würde incl. Einbau und dem Anarbeiten an den bestehenden Bodenbelag ca. 6.400€ kosten.

Ansonsten können - wie in anderen Grünanalgen auch - Einweggrills mit mind. 50 cm Bodenabstand genutzt werden.

 

 

 

 

z.B. Hybgro care comba,

4Stck. Bänke (2 Stck. mit Rückenlehnen, 2 Hockerbänke) und 2 Tischen

 


Petitum/Beschluss:

 

Der Ausschuss nimmt Kenntnis.

 

 

 

 

Harald Rösler

 


Anlage/n:

 

Keine