Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-4772  

 
 
Betreff: Den nächsten rot-grünen "Schildbürgerstreich" verhindern! Keine Aufhebung des Richtungsverkehrs in der Sierichstraße
Antrag der CDU-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
  Aktenzeichen:123.70-14
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude -
18.09.2017 
Sitzung des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude abgelehnt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Abgeordnete der Grünen und Teile der SPD haben sich dafür ausgesprochen, den Richtungsverkehr in der Sierichstraße aufzuheben. Viele Anwohner und Bürger sind seit den öffentlichen Äußerungen verunsichert und befürchten die nächste „Staufalle“ in unserer Stadt.

 

Die Position der CDU zu diesem Vorschlag ist klar: Die Sierichstraße ist eine der Hauptverkehrsadern. Der Vorschlag würde die Verkehrssituation in Hamburg verschlechtern und mehr Staus bedeuten. Die Anwohner der Sierichstraße würden durch den rot-grünen Vorschlag und die damit verbundenen Staus noch mehr Lärm und Umweltbelastung ausgesetzt werden.

Mittlerweile hat auch die Verkehrsbehörde deutlich gemacht, dass der rot-grüne Vorschlag die Verkehrssituation verschlechtern würde und daher von der Behörde nicht akzeptiert wird.

 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude beschließen:

 


Petitum/Beschluss:

Die derzeitige Verkehrsregelung in der Sierichstraße bleibt bestehen. Der Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude unterstützt die Position der Verkehrsbehörde.

 

 

Ekkehart WersichDr. Christoph Ploß

Fraktionsvorsitzender im

Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude

 


Anlage/n:

 

Keine