Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-4748  

 
 
Betreff: Stolperfalle am Marie-Jonas-Platz
Antrag der CDU-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
  Aktenzeichen:123.70-14
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude -
18.09.2017 
Sitzung des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Im Rahmen des Abrisses des Gebäudes C&A und Fällung der Japanischen Kirschbäume wurde über die zukünftige Gestaltung des „Eppendorfer Platzes“ nachgedacht. In diesem Zusammenhang sind auf der südlichen Seite der Kümmellstraße Kleinpflasterungen und quadratische Poller (siehe Foto) als Gestaltungselement entstanden.

 

Im weiteren Verlauf der Platzgestaltung (jetzt „Marie-Jonas-Platz“) wurde auf die Fortsetzung der Gestaltungselemente auf dem eigentlichen Platz (ehem. Parkplatz von Karstadt) verzichtet. Eines dieser Poller Elemente befindet sich direkt an der ampelgesteuerten Fußgängerquerung (siehe Foto) und war immer wieder Gesprächsthema mit Bürgern, die das Element – insbes. auch bei ungünstigen Sonnenlichtverhältnissen – als Stolperfalle erlebten.

 

 

 

 


Petitum/Beschluss:

Der Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude möge beschließen:

 

Die Verwaltung wird gebeten, die Sinnhaftigkeit dieses Pollers unter Ausschluss von gestalterischen Fragen zu überprüfen und das Ergebnis dem Ausschuss mitzuteilen.

 

 

 

Ekkehart Wersich

Fraktionsvorsitzender im

Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude

 


Anlage/n:

 

Keine