Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-4334  

 
 
Betreff: Stadtpark Revival 2017 - Verlegung des Stadtpark Revivals in die City-Nord
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
  Aktenzeichen:123.70-14
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude -
29.05.2017 
Sitzung des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Auch für das Jahr 2017 hat der Veranstalter Media Direct einen Antrag auf Durchführung des Stadtpark Revivals vorgelegt. Das Stadtpark Revival soll verlegt werden und künftig in der City-Nord stattfinden.

 

Als Veranstaltungstermin ist das Wochenende

 

02. und 03. September 2017

vorgesehen.

 

Durch die Verlegung in die City-Nord werden weniger Anwohner unmittelbar von Imissionen der Veranstaltung betroffen sein. Auch sind keine Beeinträchtigungen der Grünflächen im Stadtpark, sowie dessen Zugänglichkeit zu erwarten. Letzteres ist insbesondere hinsichtlich paralleler Veranstaltungen auf der Stadtparkbühne und des dazugehörigen Fußgängeraufkommens von Vorteil. Die Grundeigentümer-Interessengemeinschaft City Nord GmbH (GIG City Nord GmbH) begrüßt die Verlegung und erwartet dadurch eine Bereicherung des Standortes.

 

Die Straßensperrungen des Überseerings werden in Absprache mit der Polizei ab Freitag, 01.09.2017 um 6.00 Uhr morgens eingerichtet. Die Erreichbarkeit der Bürogebäude für die dort tätigen Mitarbeiter wird gewährleistet sein. Der Busverkehr wird in Absprache mit der Hochbahn angepasst und ggf. umgeleitet. Alle Straßen sollen am Montag, 04.09.2017 ab 6.00 Uhr vollständig frei sein. Der Manilaweg steht zwischen U-Bahnhof Sengelmannstraße und City-Nord / Stadtpark durchgehend für den Fußgängerverkehr zur Verfügung.

 

Die Auflagen bezüglich des Lärmschutzes werden auch 2017 analog zu den Vorjahren aufgegeben, sodass das Einhalten der LAI-Freizeitlärm-Richtlinie zu erwarten ist. Eine Prognoseberechnung der Veranstaltungsgeräusche durch die vom Veranstalter beauftragte Firma dBCon hat dies bestätigt.

 

Eine Erhöhung der Sondernutzungsgebühr pro Quadratmeter ist für 2017 nicht vorgesehen.

 

Das Bezirksamt beabsichtigt die Veranstaltung zu genehmigen.

 

 


Petitum/Beschluss:

Um Kenntnisnahme wird gebeten.

 

 

Harald Rösler

 

 


Anlage/n:

 

Keine