Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-4296  

 
 
Betreff: Schreiben eines Bürgers betr. Straßenbenennungen im Pergolenviertel
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
  Aktenzeichen:123.70-14
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude -
29.05.2017 
Sitzung des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Im Bezirksamt ist die nachfolgende E-Mail eingegangen:

 

„Sehr geehrte Damen und Herren der Bezirksversammlung Hamburg-Nord,

erneut möchte ich mein Anliegen übermitteln eine Straße nach EMILY RUETE zu benennen.

Ich möchte hierzu den Bebauungsplan 42 für Winterhude ( ihr damaliger Wohnsitz), Barmbek-Nord und Alsterdorf hinzuziehen. Auf dem zu entstehenden Pergolenviertel werden Wege und Plätze entstehen die für meine Namensvorschläge perfekt zugeschnitten sind.

 

Vorschlag 1:

SANSIBAR-WEG

Erklärung: In der Nähe ( City Nord) befinden sich schon unter anderem afrikanische Straßennamen wie Kapstadtring oder Dakarweg.

Die Benennung nach Sansibar wäre eine perfekte Ergänzung und würde dazu auch die über 160 Jahre alte Freundschaftsbeziehungen zu Hamburg würdigen.

In der von N.N. (anonymisiert durch das Bezirksamt) im Jahre 2006 veröffentlichte Schrift Hamburg-Sansibar, Sansibar-Hamburg, erschienen in der Landeszentrale für politische Bildung wird genau darüber berichtet.

 

Vorschlag 2:

EMILY-RUETE-WEG

Erklärung: Schon im Jahre 2015 habe ich den Namen Emily Ruete vorgeschlagen und er fand auch Zuspruch in der Regionalversammlung.

Die Erklärung damals war das zu der damaligen Zeit keine Flächenbenennungen anstanden und der Vorschlag in die Warteliste aufgenommen wird.

Der große bedeutende Bezug von Emily Ruete zu Sansibar (ihr Geburtsort als sansibarische Prinzessin) und Hamburg ( ihr langjähriger Wohnort in Winterhude und ihr Ehrengrab in Ohlsdorf) würde einen wunderbaren Bogen schließen.

Als interessierter Bürger mache ich jetzt auf das zu entstehende Pergolenviertel aufmerksam und möchte bitte das meine beiden Vorschläge in den nächsten Sitzungen vorgetragen wird

Gerne möchte ich das dazu auch N.N. (anonymisiert durch das Bezirksamt) der Behörde für Schule und Berufsbildung eingeladen wird.

Anbei die näheren Erläuterungen zu den beiden Vorschlägen.

 

Herzlichst“

 


Petitum/Beschluss:

Um Kenntnisnahme wird gebeten.

 

 

Harald Rösler

 


Anlage/n:

Erläuterungen (nichtöffentlich)