Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-4098  

 
 
Betreff: Das Tor zum Eppendorfer Park – Zustand nach Baumfällungen
Antrag der CDU-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
  Aktenzeichen:123.70-14
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude -
27.03.2017 
Sitzung des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude vertagt   
24.04.2017 
Sitzung des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude abgelehnt   
Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude -

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Ende letzten Jahres war absehbar, dass aufgrund eines Parasitenbefalls zwei monumentale Solitäre am Eingang des Eppendorfer Parks an der Breitenfelder Straße / Ecke Curschmannstraße notgefällt werden mussten, da erhebliche Gefahren für die Sicherheit von Fußgängern, Radfahrern und des PKW-Verkehrs bestand. Durch die Fällung der imposanten Buchen hat sich das jahrzehntelange, fast schon jahrhundertelange Erscheinungsbild des Parks, aber auch der Eingangsbereich radikal in seiner Form verändert.

 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude beschließen:

 


Petitum/Beschluss:

1.Das Fachamt Management des öffentlichen Raumes wird gebeten, analog der Vor-Ort-Beteiligungsworkshops bei der Ertüchtigung von Kinderspielplätzen, eine Bürgerbeteiligung zur möglichen Neugestaltung des Eingangsbereichs Eppendorfer Park an der Breitenfelder Straße/Ecke Curschmannstraße durchzuführen. Auf den Vor-Ort-Beteiligungsworkshop ist durch Aushang im Park und über Pressearbeit zu informieren.

 

2.Das Fachamt Management des öffentlichen Raumes wird zudem gebeten in einer der nächsten Sitzungen des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude

 

a.den IST-Zustand hinsichtlich des Parasiten-/Pilz-Befalls - auch im Hinblick auf eine mögliche Ausbreitung auf den restlichen Park - zu schildern und eventuelle Risiken sowie mögliche Schutzmaßnahmen für den Park zu benennen,

 

 

 

b.den aktuellen Zustand des Eingangsbereichs in den Eppendorfer Park an der Breitenfelder Straße/Ecke Curschmannstraße im Hinblick auf Bodenbeschaffenheit, Rückstände der gefällten Bäume, das dort vorhandene Mauerwerk etc. zu beschreiben,

 

c.auf Grundlage des erfolgten Vor-Ort-Beteiligungsworkshops entsprechende Vorschläge zu unterbreiten, wie der Eingangsbereich an der o.g. Stelle z.B. durch Ertüchtigung des Mauerwerks, Aufstellen von Parkbänken und vor allem Neupflanzungen wieder in seiner ursprünglichen Form hergestellt werden kann

 

d.und darzulegen, welche Kosten durch die unter c. genannten Varianten entstünden und aus welchem PSP-Element diese Mittel entnommen werden könnten.

 

 

 

Ekkehart WersichStefan Niclas Bohlen

Fraktionsvorsitzender im

Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude

 

 


Anlage/n:

 

Keine