Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-4067  

 
 
Betreff: Maria-Louisen-Straße: Baumfällungen und Parkplatzvernichtung vermeiden, betroffene Bürger in die Planungen einbeziehen!
Antrag der CDU-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
  Aktenzeichen:123.70-14
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude -
27.03.2017 
Sitzung des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude abgelehnt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Am 20. Februar dieses Jahres haben die Behörden ihre Planungen für den Umbau der Maria-Louisen-Straße bekannt gegeben (Abschnitt: Dorotheenstraße bis Barmbeker Straße). Für die Installation eines Radfahrstreifens sollen in der Maria-Louisen-Straße fast 40 Parkplätze vernichtet und eine zweistellige Anzahl an Bäumen gefällt werden. Auch in der Barmbeker Straße soll Parkraum wegfallen, der für zahlreiche Autofahrer in dem Quartier sehr wichtig ist.

 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude beschließen:

 


Petitum/Beschluss:

1) Die Behörden werden aufgefordert, Pläne für den o.g. Abschnitt in der Maria-Louisen-Straße zu entwickeln, gemäß denen Parkplatzwegfall und Baumfällungen deutlich reduziert/verhindert werden können.

 

2) Die Bürger sollen angesichts der gravierenden Eingriffe in ihr Lebensumfeld an den Planungen beteiligt werden. Daher soll eine Planungswerkstatt eingesetzt werden, mit der die Bürger die Möglichkeit haben, ihre Ideen und Hinweise zu den Planungen in der Maria-Louisen-Straße einzubringen.

 

 

Ekkehart WersichChristoph Ploß

Fraktionsvorsitzender im

Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude

 

 


Anlage/n:

 

Keine