Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-3966  

 
 
Betreff: Eppendorfer Weg gemeinsam mit Eimsbüttel fit für die Zukunft machen!
gemeinsamer Antrag der SPD- und GRÜNE-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:gemeinsamer Antrag
  Aktenzeichen:123.70-14
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude -
20.02.2017 
Sitzung des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude vertagt   
27.03.2017 
Sitzung des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude geändert beschlossen   
Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude -

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Schon im April 2015 hatte der Verkehrsausschuss auf Antrag von SPD und GRÜNEN beschlossen, dass der Eppendorfer Weg zwischen Lehmweg und Löwenstraße so umgebaut werden solle, dass eine Tempo 30-Zone eingerichtet werden kann. Im Dezember 2015 beantragte die Koalition auch den Umbau des sich anschließenden Kreuzungsbereichs Löwenstraße / Eppendorfer Weg. Dieser Antrag wurde einstimmig angenommen. Mittlerweile wurden die Pläne für beide Maßnahmen im Regionalausschuss vorgestellt.

Ziel aller Umbauten ist, den gesamten Eppendorfer Weg fit für die Zukunft zu machen und die Voraussetzungen zu schaffen, dass er im Bereich des Bezirks Hamburg-Nord als Tempo 30-Zone ausgewiesen werden kann. Da der Radverkehr in einer Tempo 30-Zone auf der Straße geführt wird, wird ein Radweg überflüssig und der gewonnene Platz kommt den Fußgängerinnen und Fußgängern zu Gute. Radfahrer können sich über zusätzliche Abstellanlagen freuen. Gleichzeitig wird die Verkehrssicherheit erhöht und die Aufenthaltsqualität an dieser belebten Wohn- und Geschäftsstraße gesteigert. Ein geringeres Tempo geht außerdem mit weniger Luftverschmutzung und weniger Verkehrslärm einher.

Auch der restliche Teil des Eppendorfer Wegs -sowohl in Hamburg-Nord als auch in Hamburg-Eimsbüttel- sollte nun in den Fokus genommen werden, um im gesamten Straßenzug einheitlich gute Bedingungen für Rad- und Fußverkehr zu schaffen. Dafür bietet die Tatsache, dass auf diesem Abschnitt zwischen Löwenstraße und Eimsbütteler Chaussee die Veloroute 13 liegt, einen guten Ansatz. Die Veloroute 13 soll in den kommenden Jahren vom Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) ausgebaut werden.

 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss beschließen:

 

 


Petitum/Beschluss:

1.Der Bezirksamtsleiter wird gebeten, sich gemeinsam mit dem Bezirksamtsleiter in Eimsbüttel im Zuge des Ausbaus der Veloute 13 beim Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) für einen einheitlichen, fuß- und radverkehrsfreundlichen Umbau des Eppendorfer Wegs einzusetzen.

 

2.Ebenso möge sich der Bezirksamtsleiter dafür einsetzen, dass die dafür notwendigen Planungen eng mit dem Bezirksamt und dem zuständigen Regionalausschuss abgestimmt werden.

 

 

Dr. Jan FreitagIngo Hemesath

Sina Imhof

und SPD-Fraktionund GRÜNE Fraktion

 


Anlage/n:

 

Keine