Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-3847  

 
 
Betreff: Fahrrad-Luftpumpen endlich auch in Hamburg-Nord
Antrag der CDU-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
  Aktenzeichen:123.30-04/0004
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung -
19.01.2017 
Sitzung der Bezirksversammlung (offen)   
Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Verbraucherschutz -
31.01.2017 
Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Verkehr und Verbraucherschutz zurückgezogen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Der Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Verbraucherschutz hat sich in seiner Sitzung am 27.11.2012 auf der Grundlage eines Antrags der CDU-Fraktion mit o.g. Thematik befasst. Im Ergebnis wurde bei Stimmenthaltung der DIE LINKE-Fraktion einstimmig nachfolgende Beschlussempfehlung verabschiedet:

„Das Bezirksamt wird aufgefordert, im Rahmen eines Pilotprojektes ggfs. in Zusammenarbeit mit dem Betreiber der StadtRad-Stationen mindestens zehn Luftstationen für Radfahrer zu installieren (für alle Ventiltypen). Die Standorte sollen mit dem Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Verbraucherschutz abgestimmt und nach Möglichkeit direkt bei StadtRad-Stationen errichtet werden. Nach einem Jahr soll das Pilotprojekt in demselben Ausschuss evaluiert und entschieden werden, ob weitere Luft-
stationen errichtet werden.

 

Ziel der letzten CDU-geführten Senate war es, den Radverkehr in Hamburg zu fördern. Um diesen Weg auch in Zukunft konsequent weiterzugehen, sollten im Rahmen eines Pilotprojekts Stationen errichtet werden, mit denen Radfahrer Luft auf ihre Reifen pumpen können. Ein solches Projekt würde die Attraktivität des Radverkehrs weiter steigern. In anderen Städten sind derartige Stationen bereits Erfolgsmodelle und bei Radfahrern sehr beliebt. Der Bezirksamtsleiter hat es jedoch bis heute nicht geschafft, diesen Beschluss in Hamburg-Nord umzusetzen.

 

Seit Ende November 2014 gibt es in Hamburg Fahrrad-Luftpumpen auch im öffentlichen Raum. Als Vorbild hierfür dienten ähnliche Stationen in anderen Städten wie Münster oder Flensburg. Radlern wird mit dem Angebot die Möglichkeit gegeben, ihre Räder kostenlos aufzupumpen. Dieses Angebot wird nach Eindruck der Antragssteller rege genutzt. Mittlerweile sind zehn solcher Stationen in Hamburg in den Bezirken Hamburg-Mitte und Eimsbüttel zu finden.

 

Es ist somit an der Zeit, dass endlich auch im Bezirk Hamburg-Nord Fahrrad-Luftpumpen aufgestellt werden. Vier Jahre Bedenkenträgerei und Verzögerung müssen endlich ein Ende haben.

 


Petitum/Beschluss:

 

Vor diesem Hintergrund beantragt die CDU-Fraktion, die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

Der Bezirksamtsleiter wird beauftragt, dafür Sorge zu tragen, dass analog der Lösung in den Bezirken Mitte und Eimsbüttel bis zum Frühjahr 2017 auch im Bezirk Hamburg-Nord 10 Fahrrad-Luftpumpen aufgestellt werden.

Die Standorte sind kurzfristig mit dem Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Verbraucherschutz abzustimmen und nach Möglichkeit direkt bei StadtRad-Stationen zu errichten. Nach einem Jahr soll das Pilotprojekt in demselben Ausschuss evaluiert und entschieden werden, ob weitere Luftstationen errichtet werden.

 

 

Dr.Andreas SchottBernd Kroll

Christoph Ploß

 

 

 


Anlage/n:

 

Keine