Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-3211  

 
 
Betreff: Sportplatz Milchhalle - neuer Kunstrasenplatz
Gemeinsamer Antrag von SPD- und GRÜNE-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:gemeinsamer Antrag
  Aktenzeichen:123.50-04
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss -
12.07.2016 
Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Der Sportplatz Milchhalle wird von den Hamburg-Pioneers, der American Football-Sparte des SV Polizei, genutzt. Insgesamt trainieren und spielen neun Teams auf dem Platz, davon sind drei Cheerleading-Teams (ein Cheerleading-Team besteht aus 20-30 Mitgliedern). Neben den Cheerleading-Teams, die weitgehend aus weiblichen Mitgliedern bestehen, gibt es eine Damenmannschaft, welche in der 1. Bundesliga spielt, sowie eine Mädchenmannschaft. Bei den Herren steht die 1. Mannschaft zurzeit auf dem 2. Platz in der Regionalliga Nord mit guten Chancen auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

In der Vergangenheit wurden mit erheblichem finanziellem Aufwand Maulwurfsperren errichtet, um den Naturrasenplatz bespielbar zu halten. Leider half dies immer nur kurzfristig. Daher ist der Bau eines Kunstrasens die einzig sinnvolle Option, um den Spielbetrieb aufrecht erhalten zu können und ständige Kosten für Sanierungen zu vermeiden. Da eine Nutzung des Naturrasens derzeit nur noch mit weiteren kostenintensiven Instandsetzungsmaßnahmen möglich ist, ist nunmehr ein sinnvoller Zeitpunkt gekommen, um einen Kunstrasenplatz anzulegen.

Die Kostenschätzung für den Bau des Kunstrasens geht von einem Bedarf von 520.000 Euro aus. Sie erfolgte durch die Abteilung M/BS (Bezirklicher Sportstättenbau) aufgrund der Erfahrungen bei den bisher gebauten 40 Kunstrasenplätzen.

Zusätzlich zum Neubau des Kunstrasens ist ein Ersatz der alten Flutlichtanlage – sie soll aus den 60er Jahren stammen - geplant. Gerade für eine stärkere Nutzung des Platzes auch in der dunkleren Jahreszeit ist eine bessere Anlage notwendig. Der Neubau einer Flutlichtanlage kostet gemäß Kostenschätzung von M/BS 60.000 Euro. Baubeginn soll der 01.08.2016 sein.

 

Insgesamt fallen also Kosten in Höhe von 580.000 Euro an.

Aufgrund der Dringlichkeit der Maßnahme „Neubau Kunstrasen Milchhalle“ hat die Bezirksversammlung beschlossen, diese Maßnahme nach vorne zu ziehen. Die eigentlich vorgesehene Maßnahme „Neubau Umkleide Finkenau“ wurde zeitlich nach hinten geschoben.

Da für den Neubau des Umkleidetraktes Finkenau nur 350.0000 Euro von M/BS zur Verfügung gestellt wurden, gibt es ein entsprechendes Defizit bei der Finanzierung. Dieses soll wie folgt gedeckt werden:

350.000 Euro Sanierungsoffensive M/BS

  50.000 Euro Eigenleistung SV Polizei

  12.000 Euro Zuschuss HSB Flutlicht

  18.000 Euro Darlehen HSB Flutlicht

--------------------------------------------------

430.000 Euro gesicherte Finanzierung.

 

Es fehlen also 150.000 Euro, um das Projekt umsetzen zu können. Eine Aufteilung der Finanzierung auf die Jahre 2016 und 2017 ist nach Auskunft von M/BS möglich.

 


Petitum/Beschluss:

 

Der Hauptausschuss möge daher beschließen:

Zur Deckung der Finanzierungslücke des neuen Kunstrasenplatzes und der Flutlichtanlage für den Sportplatz Milchhalle werden aus bezirklichen Mitteln in den Jahren 2016 und 2017 jeweils 75.000 Euro zur Verfügung gestellt.

 

Für die SPD-FraktionFür die GRÜNE Fraktion

Thomas DomresMichael Werner-Boelz

Jessica Kratt

 


Anlage/n:

 

Keine