Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-3156  

 
 
Betreff: Temporäre Parkplatznot vor Kita "Villa Luna" beseitigen
Beschlussempfehlung des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussempfehlung Ausschuss
  Aktenzeichen:123.50-04
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss -
12.07.2016 
Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Der Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude hat sich in seiner Sitzung am 20.06.2016 mit dem o.g. Thema auf Grundlage eines Antrages der CDU-Fraktion befasst und einstimmig die folgende Beschlussempfehlung als Prüfantrag verabschiedet:

 

Das Bezirksamt Hamburg-Nord, vertreten durch den Herrn Bezirksamtsleiter, wird gebeten gemeinsam mit der Straßenverkehrsbehörde zeitnah eine temporäre Übergangslösung für das im Sachverhalt beschriebene Park- und Halteplatzproblem, z.B. durch Schaffung von Kiss&Go-Park-/Halteplätzen vor der Kita „Villa Luna“ im Kapstadtring 4, zu finden und diese umgehend umzusetzen.

 

Begründung:

Mit nachfolgendem Schreiben vom 06.06.2016 macht die Leiterin der Kita „Villa Luna“ im Kapstadtring 4 auf folgenden Sachverhalt aufmerksam und bittet um Hilfe von der Politik:

 

„Sehr geehrter Herr Bohlen,

wir kamen gestern auf dem Eppendorfer Landstraßenfest ins Gespräch und ich schilderte Ihnen unsere Not, die ich auch schon den Grünen und der SPD geschildert habe:

 

Wir freuen uns, dass der Senat die Bausituation in dieser Stadt unterstützt und durch zeitnahe Baugenehmigungen vereinfacht.

 

Leider haben wir dadurch aber ein großes Problem im Kapstadtring. Wir sind eine kleine Kita im Allianzgebäude und haben leider keine eigenen Parkplätze. Bereits durch die Baustellen der Telekom und des Holiday Inn hat sich die Parksituation verschärft. Da auch noch eine weitere Baustelle im Kapstadtring ist und das einzige öffentliche Parkhaus ebenfalls saniert wird, sind auch im näheren Umkreis keine Parkplätze mehr zu finden. Sämtliche verfügbaren Parkplätze werden zudem von Bauarbeitern besetzt. Nun soll noch eine Baustelle dazu kommen und zwar wird das Sozialgericht abgerissen. Wir durften dort auf dem Gelände bisher parken, was jedoch seit letzter Woche vorbei ist.

 

Ich weiß leider keinen Rat mehr, da die Stadt sich auch weigert für uns Halteverbotszonen einzurichten, damit die Eltern dort parken können, wenn sie ihre Kinder in die Kita bringen.

 

Ich hoffe auch Ihre Unterstützung und Hilfe, damit wir zumindest bis zu Eröffnung des Hotels eine Parkübergangslösung finden - wenn das Hotel geöffnet ist, wird es uns wahrscheinlich erlauben, dort als Kurzzeitparker deren Parkplätze zu nutzen.“

 


Petitum/Beschluss:

 

Der Hauptausschuss folgt der Beschlussempfehlung.

 

 


Anlage/n:

 

Keine