Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-2739  

 
 
Betreff: Fahrradstraße Leinpfad - nicht erneut Beschlüsse ohne Bürgerbeteiligung fällen
Antrag der CDU-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
  Aktenzeichen:123.30-04/0004
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung -
03.03.2016 
Sitzung der Bezirksversammlung (offen)   
Bezirksversammlung -
14.04.2016 
Sitzung der Bezirksversammlung abgelehnt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Nach der „Fahrradstraße“ im Harvestehuder Weg hat Rot-Grün das Bezirksamt die Planungen für die „Fahrradstraße“ im Leinpfad vorlegen lassen.

 

Dem Vorhaben stehen zahlreiche Nachteile gegenüber (Wegfall von Parkplätzen, Verschlechterung der Erreichbarkeit für andere Verkehrsteilnehmer, finanzielle Kosten). Daher muss der Grundsatz lauten: Die Bürger müssen am Planungsprozess beteiligt werden, die Vor- und Nachteile ohne Ideologie abgewogen werden!

 

 


Petitum/Beschluss:

 

Vor diesem Hintergrund möge die Bezirksversammlung Hamburg-Nord beschließen:

 

  1. Die Bürger werden im Rahmen einer Planungswerkstatt am Planungsprozess der Fahrradstraße Leinpfad beteiligt. Die Bürger sollen bei der Planungswerkstatt die Möglichkeit bekommen, zu dem Vorhaben Stellung zu nehmen und ihre Ideen in die Planungen einzubringen.

 

  1. Moderiert werden soll die Veranstaltung von dem/der Vorsitzenden des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude.

 

 

  1. Die Planungswerkstatt soll spätestens Ende April 2016 stattfinden.

 

 

 

Dr. Andreas Schott                                               Ekkehart Wersich

Fraktionsvorsitzender Christoph Ploß

                                                                            Philipp Kroll

 


Anlage/n:

 

Keine