Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-2441  

 
 
Betreff: Trenninseln auf dem Mühlenkamp durch weiße Striche ersetzen
Antrag der CDU-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
  Aktenzeichen:123.70-14
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude -
25.01.2016 
Sitzung des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude abgelehnt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Die auf dem Mühlenkamp im Abschnitt zwischen den Kreuzungen Poelchaukamp und Gertigstraße vom SPD-Senat eingebauten Trenninseln führen zu zahlreichen Unfällen von Fußgängern und Radfahrern. Medien berichten mittlerweile von mehr als 60 „Mühlenkamp-Opfern“. Der rot-grüne Senat ist also dringend aufgefordert, die für die Bevölkerung gesundheits- und lebensgefährdenden Trenninseln abzuschaffen und durch weiße Striche zu ersetzen.

Da es sich bei der Straße Mühlenkamp um eine Bezirksstraße handelt, liegt es außerdem in der Verantwortung des Bezirksamtes Hamburg-Nord, dafür Sorge zu tragen, dass es dort zu keinen weiteren Unfällen kommt.

 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude beschließen:

 


Petitum/Beschluss:

1. Der Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude bedauert, dass es durch den Bau der

Trenninseln auf dem Mühlenkamp zu zahlreichen Unfällen von Fußgängern und Radfahrern gekommen ist.

 

2. Der Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude bzw. die Bezirksversammlung Hamburg-Nord fordert den rot-grünen Senat und den Bezirksamtsleiter auf, kurzfristig dafür Sorge zu tragen, dass die Trenninseln auf dem Mühlenkamp zwischen den Kreuzungen Poelchaukamp und Gertigstraße entfernt und durch weiße Fahrbahnmarkierungen ersetzt werden.

 

Ekkehart Wersich                                                                      Christoph Ploß             

Fraktionsvorsitzender im                                          

Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude

 


Anlage/n:

 

Keine