Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-2284  

 
 
Betreff: Heinz-Gärtner-Brücke über den Osterbekkanal sicherer machen
ergänzende Stellungnahme des Landesbetriebes Straßen, Brücken und Gewässer
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
  Aktenzeichen:123.70-14
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude -
30.11.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Der Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude hat sich in seiner Sitzung am 07.09.2015 mit der Stellungnahme des Bezirksamtes (Drucksache 20-1646) befasst.

 

Darüber hinaus hat der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer die folgende Ergänzung geliefert:

 

„Die Beleuchtung für die Heinz-Gärtner-Brücke über den Osterbekkanal wurde im Jahr 2012 nach den in Hamburg geltenden Richtlinien geplant. Die bauliche Umsetzung erfolgte im Jahr 2013.

 

Die Wahl der Leuchte (sog. Kegelmantelaufsatzleuchte, kurz: KMAL) erfolgte vor dem Hintergrund, dass nördlich und südlich der Brücke ebenfalls KMALs zum Einsatz kommen und somit eine einheitliche Gestaltung gewährleistet ist.

 

Des Weiteren ist der Abstand der beiden Leuchten mit rund 35 m deutlich geringer im Vergleich zu vielen anderen Beleuchtungssituationen mit diesem Leuchtentyp. Die üblichen Abstände liegen in Hamburg bei rund 50 m, sodass in der vorliegenden Situation ohnehin mehr Licht „ins dunkle“ abgegeben wird.

 

Darüber hinaus ist uns aufgefallen, dass sich am nördlichen Ende der Brücke - bedingt durch die Beleuchtung des anschließenden Platzes - eine relative große Anzahl an Leuchten befindet. Die durch diese Leuchten abgegebene große Lichtmenge kann zu einem subjektiven dunklen Eindruck auf der Brücke führen.

 

Vor dem Hintergrund, dass an der Heinz-Gärtner-Brücke bewusst KMALs eingesetzt werden sollen, der Abstand der Leuchten nördlich und südlich der Brücke geringer als im Hamburger Durchschnitt ist und eine Absenkung der Platzbeleuchtung nicht als sinnvoll erscheint, sehen wir hier keine Möglichkeit zur Verbesserung der bestehenden Beleuchtung.“

 


Petitum/Beschluss:

Um Kenntnisnahme wird gebeten.

 


Anlage/n:

 

Keine