Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-1927  

 
 
Betreff: Langenhorner Meile - Freiluft-Sportangebote im Stadtteil Langenhorn fördern!
Antrag der CDU-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
  Aktenzeichen:123.30-04/0004
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung -
10.09.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung (offen)   
Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel-Alsterdorf-Groß Borstel -
14.09.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Langenhorn-Fuhlsbüttel-Alsterdorf-Groß Borstel vertagt   
05.10.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Langenhorn-Fuhlsbüttel-Alsterdorf-Groß Borstel abgelehnt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Hamburg ist eine der großen, ambitionierten Laufsportstädte in Deutschland. Mit dem jährlich stattfindenden „Airport Race“ um den Hamburger Flughafen, dem „Volkslauf durch das schöne Alstertal“, dem Hamburg Marathon und weiteren Freiluft-Sportveranstaltungen profitiert auch der Hamburger Nordwesten von dieser Entwicklung.

Um diese weiter fortzusetzen und neben den Individualsportlern eine breitere Menschenmasse zum Freiluft-Sport zu animieren soll in Zukunft eine offiziell gekennzeichnete Laufstrecke in Langenhorn markiert werden, um den Freizeitsportlern/innen eine sichere Möglichkeit zu bieten ganzjährig Sport in der Natur zu treiben. Beispielweise begrüßen die Initiatoren vom DLV-Nordic-Walking-Treff Twisselwisch diese Idee, weil die angedachte Strecke bereits jetzt schon sehr beliebt bei Wanderern, Walkern, Nordic-Walkern und Läufern sei. Vom Hamburger Leichtathletik-Verband ist bekannt, dass hierfür eine 10km-Laufstrecke im Stadtteil Langenhorn als sehr gut geeignet angesehen wird. Diese könnte von lokalen Breitensportvereinen und Individualsportlern/innen genutzt werden, um zielgerichtete Trainingseinheiten zu konzipieren. Auch eine zusätzliche Laufveranstaltung im Bezirk Hamburg-Nord oder eine Ergänzung  zum „Volkslauf durch das schöne Alstertal“ wäre denkbar, um möglichst viele Menschen zum Sport an der frischen Luft zu motivieren!

Neben der Steigerung der Attraktivität bei Freizeitsportlern kann dieses „kostenlose“ Sportangebot auch genutzt werden, um die in Langenhorn lebenden Flüchtlinge durch Sport schneller zu integrieren und Gemeinsamkeiten mit der Bevölkerung vor Ort aufzubauen.

Die Erschließung als Laufstrecke könnte noch an zusätzlicher Attraktivität gewinnen, wenn an passenden Stellen Trimm-Dich-Geräte zum Dehnen, Balancieren etc. aufgestellt werden. Somit  hätten  weitere Anwohner/innen die Möglichkeit in den Genuss dieses Freiluft-Sportangebotes zu kommen.

 


Petitum/Beschluss:

 

Vor diesem Hintergrund beantragt die CDU-Fraktion, die Bezirksversammlung Hamburg-Nord möge beschließen:

Die Bezirksversammlung spricht sich dafür aus, dass eine entsprechende Strecke geplant wird. Der Bezirksamtsleiter wird gebeten sich bei den zuständigen Fachbehörden dafür einzusetzen, finanzielle Mittel bereitzustellen, damit im Stadtteil Langenhorn eine Wander-Walk-Laufmeile entlang der Tarpenbek (Krohnstieg-Stausee bis Bogen Essener Straße) und des Bornbaches (ab Buurredder bis Krohnstieg-Stausee) entsteht.

 

U.a. sollen entlang der Laufstrecke

  1. alle 500 m kleine Holzpflöcke die Streckenlänge kennzeichnen
  2. eine ausreichende Streckenbeleuchtung ermöglicht und
  3. ggfs. Messstationen durch Induktionsschleifen im Boden (siehe Chip-Messung entlang der Hamburger Außenalster, Link: www.alsterrunning.de) eingerichtet werden

 

 

 

 

Dr. Andreas SchottMartin Fischer

Fraktionsvorsitzender   Nizar Müller

 

 


Anlage/n:

 

Keine