Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-1900  

 
 
Betreff: Arbeits- und Schauweg an der Tarpenbek
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
  Aktenzeichen:123.70-24
Federführend:Interner Service Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raums
    D4 - Dezernat Wirtschaft Bauen und Umwelt
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel-Alsterdorf-Groß Borstel -
14.09.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Langenhorn-Fuhlsbüttel-Alsterdorf-Groß Borstel vertagt   
05.10.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Langenhorn-Fuhlsbüttel-Alsterdorf-Groß Borstel zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Parallel zur Tarpenbek verläuft ein Arbeits- und Schauweg der Wasserwirtschaft. Dieser dient der technischen Unterhaltung des Gewässers unter Einsatz von Maschinen und Geräten. Der Arbeits- und Schauweg weist keine Ausbaustandards für die allgemeine Nutzbarkeit durch Fußgänger und Radfahrer auf und wird auch nicht regelmäßig unterhalten. Dennoch hat sich in der Vergangenheit eine Benutzung des Weges durch Fußgänger und Radfahrer etabliert.

Vor einigen Wochen kam es zu mehreren Beschwerden aufgrund der schlechten Begeh- und Befahrbarkeit des Weges. Um Unfällen vorzubeugen werden an allen Übergängen zum Arbeits- und Schauweg hängende Holzbalken als Absperrelemente errichtet. Diese werden durch Schilder mit der Aufschrift „Wasserwirtschaftliche Anlage – Bezirksamt Hamburg-Nord“ gekennzeichnet. Die offizielle Radwegroute Nr.12 ist auch von Fußgängern gut benutzbar.

 


Petitum/Beschluss:

 

Der Ausschuss möge Kenntnis nehmen

 

Harald Rösler

 


Anlage/n:

 

Eine Karte