Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Drucksache - 20-0853  

 
 
Betreff: Parkplätze Flughafenstr.
Stellungnahme des Bezirksamtes
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel-Alsterdorf-Groß Borstel -
09.02.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Langenhorn-Fuhlsbüttel-Alsterdorf-Groß Borstel zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Der Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel-Alsterdorf-Groß Borstel hat sich in seiner

Sitzung am 15.09.2014 auf Grund eines Antrages der CDU-Fraktion mit dem Thema befasst und die nachfolgende Beschlussempfehlung einstimmig verabschiedet:

 

Die Verwaltung möge prüfen, ob und wie viele Parkplätze zusätzlich mit einer Parkscheiben-Regelung ausgestattet werden können.

 

Begründung:

In der Flughafenstraße hat sich im Bezug auf die Gewerberäume und des  äußeren

Erscheinungsbildes einiges getan. Es wurden Gewerberäume neu vermietet, u.a. für eine

Arztpraxis. Die jetzigen Mieter beklagen die Parkplatzsituation. Mietinteressenten sehen die heutige Parkplatzsituation als Problem und daher als Hemmnis für eine Anmietung. Es sind zu wenige Parkplätze zum Parken mit Parkscheibe ausgewiesen und daher von Dauerparkern belegt.

 

Der Hauptausschuss folgt dem Beschlussvorschlag einstimmig.

 

Die Polizei Hamburg hat dem Bezirksamt hierzu folgende Stellungnahme übersandt:

 

Von der Bezirksversammlung wurde gewünscht, die Parkscheibenregelung in der Flughafenstraße im Bereich der dortigen Gewerbe einzuführen bzw. zu erweitern.

Die Örtlichkeit wurde in der Beschlussempfehlung nicht genau definiert. Es wird vermutet, dass es sich um den Bereich der Hausnummern 69 bis 87 handelt. Hier befinden sich einige Geschäfte. In diesem Bereich gilt bereits die Parkscheibenregelung, für zwei Stunden, während der üblichen Geschäftszeiten.

Gegenüber befinden sich Stellplätze für Pkw in Senkrechtaufstellung. Diese Plätze werden überwiegend  von Kunden des ÖPNV  benutzt. Eine Parkscheibenregelung, die die Parkzeit auf 2 Stunden begrenzt, wäre hier kontraproduktiv für Nutzer der U-Bahn. Dies widerspricht dem Ziel, das Prinzip P+R zu fördern. Daher lehnt das PK 34 eine Parkscheibenregelung auf dieser Seite der Flughafenstraße ab.

 


Petitum/Beschluss:

 

Um Kenntnisnahme wird gebeten.

 

 

 

Harald Rösler

 


Anlage/n:

 

Keine