Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Auszug - Aktuelle Bürgerfragestunde  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel
TOP: Ö 2
Gremium: Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 16.09.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:59 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal Langenhorn
Ort: Tangstedter Landstr. 6, 22415 Hamburg
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Ein Bürger fragt nach, ob PK 34 den Fahrradführerschein wegen Personalmangels eingestellt habe.

Des Weiteren erkundigt er sich, ob es Maßnahmen gibt, dass die Elterntaxis, die durch die Hohe Liedt fahren, sich an die StVO halten müssen. Seiner Erfahrung nach hat eine freiwillige Einhaltung der StVO keinen Erfolg.

 

Frau Nölting, PK 34, erklärt, dass nach dem Weggang einer Polizeiverkehrslehrerin vom

PK 34 eine Stelle unbesetzt sei. Diese Stelle werde zukünftig wieder nachbesetzt. Einen Termin für die Nachbesetzung gebe es noch nicht. Man hofft auf eine Verbesserung im Laufe des 2. Schulhalbjahres. Der Fahrradführerschein für die aktuellen Viertklässler werde durch das Hinzuziehen anderer Verkehrslehrer aus dem Arbeitskreis gewährleistet.

 

Sie berichtet weiter, dass das Fußngertraining für die Erstklässler durch die beiden Verkehrslehrerinnen der Wache PK 34 durchgeführt wird.

 

Die Problematik mit den Elterntaxis ist der Polizei bewusst, da alle Schulen davon betroffen sind. Da es sich um ein Flächendeckendes Problem handelt, können die Kontrollen nicht nur in der Hohe Liedt durchgeführt werden.

Sie gibt den Tipp weiter, dass dieses Thema über die Elternvertreter regelmäßig in den Schulen thematisiert werden könnte. So könnte eine Sensibilisierung erfolgen.

 

Von Seiten der Polizei werden im Rahmen der möglichen Kapazitäten Verkehrskontrollen vor den Schulen durchgeführt. Aufgrund der hohen Anzahl an Schulen sowie zahlreicher anderer Aufgaben der Polizei werden die Verkehrskontrollen nicht so engmaschig erfolgen können, dass sie zu einem Umdenken bei den Elterntaxis führen.

 

Der Ausschuss nimmt zur Kenntnis.