Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Auszug - Öffentliche Bürgerfragestunde  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg
TOP: Ö 2
Gremium: Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 29.04.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:28 Anlass: Sitzung
Raum: Barmbek°Basch (Saal 1)
Ort: Wohldorfer Straße 30, 22081 Hamburg
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Ein Bürger erinnert an die Bitte, im Grünzug Bostelreihe/Beim alten Schützenhof über eine Beleuchtung nachzudenken, die vor allem älteren Bürgerinnen und Bürgern fehle. Er bittet um die erneute Prüfung der Angelegenheit und die anschließende Mitteilung eines Ergebnisses.

 

In einem zweiten Anliegen möchte er wissen, wie ein Bürger erreichen könne, dass an einem Neubauvorhaben ein Bauschild aufgestellt werde, welches interessierte Anwohnerinnen und Anwohner über das Bauvorhaben informiere. Er berichtet, dass es um das Bauvorhaben Amselstraße/Friedrichsbergerstraße gehe, bei dem ein solches Schild bislang fehle. Das Bezirksamt wird gebeten, zu prüfen, ob bei dem genannten Bauvorhaben ein solches Bauschild vorgesehen sei.

 

Frau Santore bestätigt, das geäerte Anliegen zu klären.

 

Eine Bürgerin stellt einen Antrag über eine Beleuchtung unter der S-Bahn Brücke Friedrichsberg. Sie weist auf Gefahren für Fußngerinnen und Fußnger sowie Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer hin, die aus der unzureichenden Beleuchtung vor Ort resultieren. 

 

Ein Bürger weist auf ein Bürgerforum am 12.05.2019 im Stadtteil Dulsberg hin, das Bürgerinnen und Bürger für die bevorstehende Wahl mobilisieren solle.

 

Eine Bürgerin berichtet über die Situation in der Leo-Leistikow-Allee. Es seien bereits viele Bäume gefällt worden. Sie möchte wissen, wann mit dem Beginn der Bebauung gerechnet werden könne.

 

Herr Reiffert erklärt, dass die Bäume bereits gefällt wurden, da vor Beginn der nächsten Fällsaison mit der Bebauung begonnen werden solle. Da diese bereits im Oktober anstehe, gehe er davon aus, dass in den nächsten Monaten mit dem Bauvorhaben begonnen werde.

 

Eine Bürgerin erkundigt sich, warum im Quartier der Gemeinsam älter werden e.V. im Martha-Muchow-Weg, Gebäudekomplex 8-12, noch keine Bäume gepflanzt wurden. Es handele sich um Gelände, das der Stadt Hamburg gehöre.

 

Frau Möller entgegnet, dass die Bäume theoretisch schon gepflanzt werden könnten, ohne dass sie durch Baumaßnahmen beeinträchtigt werden.

 

Der Vorsitzende bestätigt, dass das Bezirksamt die Angelegenheit klären werde.