Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Auszug - Veranstaltungsreihe "Wirtschaft vor Ort" hier: Bericht über das weitere Vorgehen und die Mittelverwendung  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Arbeit
TOP: Ö 5
Gremium: Ausschuss für Wirtschaft und Arbeit Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 24.01.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:10 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal
Ort: Robert - Koch - Straße 17, 20249 Hamburg
 
Protokoll

Der Vorsitzende ruft den Punkt zusammen mit TOP 6.2 auf.

 

Frau Möller berichtet von den letzten Veranstaltungen. Nach dem Erfolg der ersten beiden Termine hätte die dritte Veranstaltung mangels Teilnehmer abgesagt werden müssen. Für das Jahr 2018 seien noch 446 € an Restmitteln vorhanden. Die Veranstaltungen sollen möglichst an unterschiedlichen Orten in den Quartieren stattfinden, um die Gewerbetreibenden des Handels und des Handwerks direkter mit interessanten Themen anzusprechen. Zusammen mit der Handwerkskammer sei eine Veranstaltung im Monat März angedacht. Die Kosten würden sich Bezirksamt und Handwerkskammer teilen. Sie erhoffe sich weitere Veranstaltungen in diesem Jahr, sowohl mit der Handels- als auch der Handwerkskammer.

 

Der Vorsitzende bedankt sich für die bisher geleistete Arbeit bei Frau Möller.

 

Frau Klode ergänzt, dass die zuletzt ausgefallene Veranstaltung mit der Handelskammer noch nachgeholt werden solle - dieses Mal unter dem neuen Titel "Nachhaltiges Geschäftsmodell einführen - Strategien für einen abmahnsicheren Onlineauftritt". Mit der Handwerkskammer sei angedacht, eine Veranstaltunge im Quartier Mesterkamp für kleine mittelständische Unternehmen anzuberaumen.

 

Herr Dr. Schott unterstützt das Format und fragt, ob die Umstrukturierungen in der Handelskammer Auswirkungen auf die Zusammenarbeit entfalten würden.

 

Frau Klode und Herr Hinckeldeyn regen an, diesen Gedanken aufzugreifen und in der Zukunft womöglich einen Vertreter der Handelskammer und Handwerkskammer einzuladen, um über die Zusammenarbeit zu sprechen.

 

Frau Möller geht auf den gleichnamigen Antrag ein und bittet um Bereitstellung von 2 000,00 € für das laufende Jahr.

 

Herr Wendt würde eine Fortsetzung der Veranstaltungsreihe begrüßen.