Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Auszug - Das Quartier Dehnhaide braucht weiterhin Post- und Postbankdienstleistungen! interfraktioneller Antrag der Fraktionen SPD, GRÜNE, CDU, DIE LINKE sowie der Gruppen FDP und Piraten  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg
TOP: Ö 6.4
Gremium: Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mo, 11.09.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 21:10 Anlass: Sitzung
Raum: Barmbek°Basch (Saal 1)
Ort: Wohldorfer Straße 30, 22081 Hamburg
20-4789 Das Quartier Dehnhaide braucht weiterhin Post- und Postbankdienstleistungen!
interfraktioneller Antrag der Fraktionen SPD, GRÜNE, CDU, DIE LINKE sowie der Gruppen FDP und Piraten
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:interfraktioneller Antrag
  Aktenzeichen:123.70-34
Federführend:Interner Service   
 
Protokoll
Abstimmungsergebnis

Herr Reiffert erläutert den Antrag. Der Antrag der CDU-Fraktion unter TOP 6.3 sei in diesen Antrag übernommen worden.

 

Ein Bürger trägt die Stellungnahme des Stadtteilrats Barmbek-Süd vor. Die Stellungnahme liegt der Niederschrift als Anlage bei.

 

Herr Wendt unterstützt den Antrag.

 

Herr Kleinow dankt dem Bürger für die Stellungnahme und wird diese an die zuständigen Stellen weiterleiten. Eine Ersatzfiliale werde es mit hoher Wahrscheinlichkeit geben. Der Antrag betreffe eine Postfiliale, keine Postbankfiliale.

 

Herr Fischer berichtet, dass derzeit in Hamburg ein Einzelhandelskonzept, in dem der Bereich Post und Banken enthalten sei, aufgestellt werde. Gegen Ende dieses Jahres solle das Konzept vorgestellt werden.

 

Herr Krumm weist darauf hin, dass in der Dithmarscher Straße die Partnerfiliale keinen Geldautomaten vorweise. Bei Ersatzfilialen solle darauf geachtet werden, dass Bankgeschäfte ebenfalls ersetzt werden.

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Stellungnahme Stadtteilrat Barmbek-Süd (703 KB)      

Abstimmungsergebnis:

Einstimmig beschlossen.