Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Auszug - Barrierefreier Ausbau der U1 Lübecker Straße Keine leichtfertigen Baumfällungen nur für die Bauzeit! Stellungnahme der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg
TOP: Ö 8.9
Gremium: Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mo, 11.09.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 21:10 Anlass: Sitzung
Raum: Barmbek°Basch (Saal 1)
Ort: Wohldorfer Straße 30, 22081 Hamburg
20-4681 Barrierefreier Ausbau der U1 Lübecker Straße
Keine leichtfertigen Baumfällungen nur für die Bauzeit!
Stellungnahme der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage vorsitzendes Mitglied
  Aktenzeichen:123.50-04
Federführend:Interner Service   
 
Protokoll
Abstimmungsergebnis

Herr Reiffertndigt an, dass die Prüfung des Wechselrichtungsverkehr in der Baustelle eingefordert werde. Die Frage 2g möge erneut an die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation weitergeleitet werden mit der Bitte um Korrektur. Es sei nicht nach dem Ersatz der Treppe durch einen Aufzug gefragt worden, sondern es sei um eine Erklärung gebeten worden, warum eine Treppe/ Rolltreppe während der Bauzeit beeinträchtigt sei, wenn der Aufzug sich überhaupt nicht in der Nähe befinde.

 

Protokollnotiz: Ergänzung der BWVI: Eine rein unterirdische Bauausführung würde den Ostausgang nicht vollständig blockieren, jedoch die begehbare Treppe; wie oben beschrieben; in einen Bereich verschmälern, der die Fahrgastströme nicht mehr den Sicherheitsanforderungen entsprechend abführen kann. Darüber hinaus würde die Rolltreppe entfallen. Für einen Aufzug, der nicht direkt neben oder vor der Treppenanlage installiert wird, muss zwangsläufig ein Tunnel zur Oberfläche hergestellt werden, um die Zwischenebene barrierefrei erreichen zu können.


Abstimmungsergebnis:

Der Ausschuss nimmt Kenntnis.