Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Auszug - Bushaltestelle Hohe Liedt – Verkehrssicherheit für Schulkinder darf keine Kostenfrage sein! gemeinsamer Antrag der SPD- und Grünen-Fraktion  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel
TOP: Ö 4.6
Gremium: Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mo, 03.07.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:01 - 21:02 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal Langenhorn
Ort: Tangstedter Landstr. 6, 22415 Hamburg
20-4584 Bushaltestelle Hohe Liedt –
Verkehrssicherheit für Schulkinder darf keine Kostenfrage sein!
gemeinsamer Antrag der SPD- und Grünen-Fraktion
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:gemeinsamer Antrag
  Aktenzeichen:123.70-24
Federführend:Interner Service   
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Frau Wilckens erinnert daran, dass seitens der Verkehrsplaner eingeräumt wurde, dass es sich bei der Kreuzung Tangstedter Landstraße / Hohe Liedt um einen hochproblematischen Knotenpunkt handle. Die Planung zum Umbau der Bushaltestelle „Hohe Liedt“ sei somit nicht zur Zufriedenheit des Ausschusses vorgestellt worden. Die Mehrheitsfraktion hätte sich mit dem Bezirk verständigt, dass der kostenintensive Umbau des gesamten Knotens in Betracht gezogen werden sollte. Letztlich müsse der Bezirk nun bei der Fachbehörde um die Freigabe von Mitteln verhandeln.r eine erfolgreiche Verhandlungsposition solle nun durch Beschluss des Antrages unterstützend auch der politische Wille zum Ausdruck gebracht werden.

 

Fraktionsüberschreitend kommt der Ausschuss überein, dass der ursprüngliche Antrag der Mehrheitsfraktion als interfraktioneller Antrag mit Unterstützung der Piraten verstanden werden könne, da die Inhalte auf die gemeinsamen Diskussionen der vergangenen Ausschusssitzungen zurückgingen.


Petitum/Beschluss:

 

1.Die Bezirksversammlung Hamburg-Nord begrüßt den barrierefreien Ausbau der Bushaltstellen in der Tangstedter Landstraße und deren Herrichtung für die Nutzung durch Gelenkbusse. Die Verkehrssicherheit der bislang geplanten Lösung für die Haltestelle Hohe Liedt wird jedoch kritisiert.

2.Die Planung für die Bushaltestelle „Hohe Liedt“ in der Tangstedter Landstraße wird daher überarbeitet. Der Planungsbereich wird so erweitert, dass nicht nur die Bushaltestellen (beide Fahrtrichtungen), sondern auch der Knotenpunkt Tangstedter Landstraße / Hohe Liedt betrachtet werden. So kann der Radverkehr bereits vor der Kreuzung vom Hochbordradweg auf die Fahrbahn abgeleitet und sicher durch Knotenpunkt und Bushaltestelle geführt werden. Die Wartefläche der Haltestelle bleibt frei von schnellem Radverkehr.

3.Der Bezirksamtsleiter setzt sich gegenüber der zuständigen Fachbehörde dafür ein, dass diese über die bislang zugesagten finanziellen Mittel hinaus weitere Mittel für die Baumaßnahme „Bushaltestelle Hohe Liedt“ zur Verfügung stellt, um hier eine verkehrssichere Planung wie unter 2.) skizziert zu ermöglichen.

 

r die SPD-Fraktionr die GRÜNE Fraktion

Thomas KegatCarmen Wilckens

rg W. LewinThorsten Schmidt

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig beschlossen

 

Für-Stimmen

: SPD, Grüne, CDU, DIE LINKE

Gegenstimmen

:

Stimmenthaltungen

: