Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Auszug - Sicherheit für Fußgänger in Klein Borstel Antrag der CDU-Fraktion  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel
TOP: Ö 5.2
Gremium: Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mo, 05.09.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:04 - 21:56 Anlass: Sitzung
20-3302 Sicherheit für Fußgänger in Klein Borstel
Antrag der CDU-Fraktion
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
  Aktenzeichen:123.70-24
Federführend:Interner Service   
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Frau Lütjens fragt die Polizei und die Verwaltung nach Anregungen, wie verkehrswidriges Parken vor den Ladenzeilen im Kornweg sowie im Tornberg verhindert werden könne.

 

Herr Petersen (PK 35) erläutert, dass der Eindruck des rechtswidrigen Parkens auch von der

Polizei geteilt werde, jedoch sei nicht festgestellt worden, dass gefährliche Situationen für Fußnger entstanden seien. Somit sei keine Möglichkeit gegeben, straßenverkehrsbehördliche Maßnahmen durchzuführen und Sperrelemente zu installieren. Es sei jedoch möglich, dass Fahrradanlehngel aufgestellt werden, was im Zuständigkeitsbereich des Bezirks läge.

 

Der Vorsitzende korrigiert auf Veranlassung von Herrn Messaoudi den Wortlaut des Petitums.

 

Der korrigierte Antrag wird einstimmig beschlossen.


Petitum/Beschluss:

 

die Verwaltung möge veranlassen, dass das verkehrswidrige Parken auf dem Fußweg vor dem Tornberg Nr. 41 durch das Aufstellen von Fahrradanlehnbügel verhindert werde.