Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Auszug - Nutzung des Grundstückes Papenreye/Borsteler Bogen "Peemöllers Garten" als Standort für öffentliche-rechtliche Unterbringung Anhörung der Bezirksversammlung Hamburg-Nord nach § 28 BezVG  

 
 
Sitzung des Hauptausschusses
TOP: Ö 6.2
Gremium: Hauptausschuss Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 12.07.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:30 - 17:52 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal
Ort: Robert - Koch - Straße 17, 20249 Hamburg
20-3202 Nutzung des Grundstückes Papenreye/Borsteler Bogen "Peemöllers Garten" als Standort für öffentliche-rechtliche Unterbringung
Anhörung der Bezirksversammlung Hamburg-Nord nach § 28 BezVG
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage vorsitzendes Mitglied
  Aktenzeichen:123.50-04
Federführend:Interner Service   
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Dr. Schott stellt fest, nach bisherigen Feststellungen ist dieses Grundstück nicht besonders gut für eine Unterbringung von Flüchtlingen aufgrund der Lärmbelastung geeignet. Er bittet den Bezirksamtsleiter um eine Stellungnahme.

 

Herr Rösler erläutert, die Ausgangslage war der Plan dort 700 Plätze im Rahmen einer Erstaufnahmeeinrichtung zu errichten. Dem hat das Bezirksamt ausdrücklich widersprochen. Die vorliegenden Pläne sind das Ergebnis der Verhandlungen. Die Nähe zur Straße ist eine Kompromisslösung. Ziel ist es, aus Gartendenkmalgesichtspunkten den Erhalt von Peemöllers Garten und die geplante Folgeunterbringung sinnvoll zu koordinieren. Die Lärmbelastung soll durch entsprechende bauliche Vorkehrungen an den Gebäuden verringert werden.


 

 


Der Hauptausschuss nimmt Kenntnis.