Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Auszug - Unzureichende Beleuchtung im Bereich des U-Bahnhofs Sengelmannstraße/City Nord Stellungnahme der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel
TOP: Ö 6.1
Gremium: Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mo, 27.06.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 21:01 Anlass: Sitzung
20-3012 Unzureichende Beleuchtung im Bereich des U-Bahnhofs Sengelmannstraße/City Nord
Stellungnahme der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage vorsitzendes Mitglied
  Aktenzeichen:123.70-24
Federführend:Interner Service   
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Debus schildert, dass er das Beleuchtungssystem für nicht ausreichend halte. Wünschenswert wäre ein anderes Beleuchtungssystem oder eine hellere Ausleuchtung der Wege durch stärkere Leistung der Leuchtmittel. Dies würde das Sicherheitsgefühl der Nutzer verbessern.

 

Frau Lütjens zitiert eine E-Mail des PK 33 aus Januar 2016, die an alle Ausschussmitglieder gegangen sei. Darin sei das angespannte subjektive Sicherheitsgefühl der Nutzer der Wege beschrieben worden. Dass die Behörde die Ängste nicht hinreichend in ihrer Stellungnahme berücksichtige, kritisiert sie.

 

Herr Messaoudi kritisiert, dass aus Gründen der Gleichbehandlung keine punktuelle Erhöhung des Beleuchtungsniveaus durch zusätzliche Masten möglich wäre und ein Austauschen von ohnehin veralteten Leuchtmitteln keine Verbesserung der Situation im Bereich der Sengelmannstraße/City Nord darstelle. Er regt dazu an, mit Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen, um die Intention des Antrages zu schildern.

 

Frau Busold erläutert, dass man sich bei spätem Verlassen der ev. Stiftung Alsterdorf mit negativem Sicherheitsgefühl durch die Alsterdorfer Straße fortbewege. Da der Bereich nicht von der Buslinie 109 erfasst sei, müsse man bei Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs bis zur nächsten U-oder S-Bahnstation laufen. Dabei mieden viele den Weg zur U-Bahnstation Sengelmannstraße und rden den längeren Weg bis zur U-Bahnstation Alsterdorf in Kauf nehmen.

 

Einstimmig wird ein interfraktioneller Antrag beschlossen mit dem Tenor, dass der Regionalausschuss mit dem Landesamt Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) in die Planungen zur Beleuchtung des behandelten Gebietes eingebunden werde.

 

Der Ausschuss nimmt Kenntnis.