Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Auszug - Anträge  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel
TOP: Ö 4
Gremium: Regionalausschuss Langenhorn-Fuhlsbüttel-Ohlsdorf-Alsterdorf-Groß Borstel Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 25.04.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:04 - 21:03 Anlass: Sitzung
Raum: Schule Stockflethweg, Aula
Ort: Stockflethweg 160, 22417 Hamburg
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Frau Olszewskilt die Miete für die Räumlichkeiten, in denen heute getagt wird, für unangemessen hoch. Sie trägt einen mündlich formulierten Antrag vor, nach dem die Verwaltung aufgefordert werde, die Preise für nicht barrierefreie Räumlichkeiten für Sitzungen von höchstens 4 Std. Dauer zu überarbeiten.

 

Der Vorsitzende ergänzt, dass die Schulbehörde die Kostensätze festlege und äert, dass der Antrag eher das Unverständnis über die geforderte Miete formuliere.

 

Nachträglicher Hinweis:

 

Der Vorsitzende, Herr Lewin, hat sich noch in der Woche des Sitzungstermines schriftlich an die Schulleiterin der Schule am Stockflethweg gewendet mit dem Hinweis, dass es nicht zu akzeptieren sei, dass hier für eine mehrstündige öffentliche Sitzung ein ungeheizter Raum zur Verfügung gestellt worden sei, wo auch das Publikum in Mänteln tte sitzen müssen. Herr Lewin bat daher darum, für dieses Mietobjekt nicht die volle Miete zu berechnen. Leider hat die Schulleiterin es nicht für angemessen und notwendig gehalten, sich auch nur in irgendeiner Form auf diese schriftliche Bitte gegenüber Herrn Lewin zu äern, weder per Mailantwort noch per Telefon.

 

Herr Kegat erwidert, dass der Antrag als Tischvorlage komme und seine Fraktion aus diesem Grunde einen Vertagungsantrag stelle.

 

Der Vorsitzende bittet die Antrag stellende Gruppe, den Antrag allgemeiner zu formulieren, damit dieser in der nächsten Sitzung behandelt werde.