Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Auszug - Trendsport belastet Bäume Stellungnahme des Bezirksamtes  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Verkehr und Verbraucherschutz
TOP: Ö 5.3
Gremium: Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Verbraucherschutz Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 19.04.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:05 - 19:32 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal
Ort: Robert - Koch - Straße 17, 20249 Hamburg
20-2857 Trendsport belastet Bäume
Stellungnahme des Bezirksamtes
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
  Aktenzeichen:123.50-04
Federführend:Interner Service   
 
Protokoll
Abstimmungsergebnis

Auf Nachfrage von Herrn Kroll, CDU-Fraktion, zu den Kosten eines Pfahls im Vergleich zum Parcours im Stadtpark und zur Nichtbehandlung von Maßnahmen im Schwanenwik, berichtet Herr Willing, dass es zum 100-jährigen Jubiläum des Stadtparkes zusätzliche Mittel von der Behörde für Umwelt und Energie gegeben habe, um dort einen Parcours zu errichten. Die von der Bezirksversammlung Hamburg-Nord beschlossenen Mittel in Höhe von 10.000 € haben eine Anschubfinanzierung dargestellt, die Gesamtkosten seien weitaus höher gewesen. Der Schwanenwik als relativ schmale Grünanlage mit mehreren Nutzungsüberlagerungen sei bewusst nicht näher untersucht worden, um eine Einschränkung der allgemeinen Nutzung durch die Belegung von Slacklinern, die eine große Fläche einnehmen, zu verhindern.

 

 

Protokollnotiz: Die Herstellungskosten für die Slacklineanlage im Stadtpark lag bei 25.500,00 €, einschließlich Fundamente. Nicht im Preis dargestellt, sind die Herstellungskosten der Rasenfläche, da diese aus der Massenbilanz nicht herauszurechnen ist, kalkulatorisch sind hierfür ca. 5.000,00 € anzusetzen.

 

 

Frau Möller, GRÜNE-Fraktion, weist darauf hin, dass es sich beim „Slacklinen“ um eine Trendsportart handle, die bald nicht mehr modern sein könnte. Derzeit werden vermehrt Schaukeln an den Ästen von Bäumen angebracht, um Sportübungen zu machen. Das Nutzen von Slacklines sei ihr bisher nicht aufgefallen.

 

 


Abstimmungsergebnis:

Der Ausschuss nimmt Kenntnis.