Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Auszug - Stadtparkunterhaltung angemessen finanzieren! Stellungnahme der Behörde für Umwelt und Energie  

 
 
Sitzung der Bezirksversammlung
TOP: Ö 5.5
Gremium: Bezirksversammlung Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 14.04.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:53 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal
Ort: Robert - Koch - Straße 17, 20249 Hamburg
20-2850 Stadtparkunterhaltung angemessen finanzieren!
Stellungnahme der Behörde für Umwelt und Energie
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage vorsitzendes Mitglied
  Aktenzeichen:123.50-04
Federführend:Interner Service   
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Kleinow kritisiert die Antwort der Behörde für Umwelt und Energie, da der Stadtpark nicht mit Planten un Blomen vergleichbar sein soll. Der Stadtpark ist ein Park für Familien, Sporttreibende usw. Er ist für alle Hamburger und somit ein Aushängeschild für diese Stadt. Der Stadtpark sollte deshalb angemessen ausfinanziert werden. Der Wunsch einer der Nutzung angemessenen Finanzierung wird nicht nachvollziehbar ablehnt. Was moderate Zuwächse im Rahmen der Verteilerschlüssel bedeuten, ist aus der Antwort nicht ersichtlich. Da die Fachbehörde den finanziellen Aufwand für die Pflege des Stadtparks gar nicht kennt, kann sie auch nicht vertreten, dass der Pflegeaufwand für andere Parks angeblich höher ist. Dies ist argumentativ nicht nachvollziehbar. 

 

Herr Bernd Kroll stellt fest, es wird mehr Geld für die Unterhaltung des Stadtparks benötigt. Er macht deutlich, man hätte den Antrag mit mehr Nachdruck und besseren Argumenten formulieren müssen. Es sollte sich gemeinsam dafür einsetzt werden, entsprechende Gelder einzufordern.

 

Herr Reiffert macht deutlich, zumindest macht die Antwort deutlich, dass offensichtlich das gesamte Verfahren überarbeitet werden soll, und es sollte deshalb ein Antrag formuliert werden, mit dem detailliert begründet wird, warum für den Stadtpark mehr Mittel benötigt werden.     


 


Die Bezirksversammlung nimmt Kenntnis.