Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Tagesordnung - Sitzung des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude  

 
 
Bezeichnung: Sitzung des Regionalausschusses Eppendorf-Winterhude
Gremium: Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude
Datum: Mo, 08.04.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:03 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal
Ort: Robert - Koch - Straße 17, 20249 Hamburg

TOP   Betreff Drucksache

Ö 1  
Bestätigung der Tagesordnung    
Ö 2     Aktuelle Viertelstunde    
Ö 2.1  
Erikastraße, Erweiterung des Vereins W.E.T. zu Ungunsten eines Bolzplatzes    
Ö 2.2  
B-Plan Winterhude 30 Bodelschwingh    
Ö 3  
Genehmigung der Niederschrift vom 11.02.2019    
Ö 4  
Tagesordnungspunkte: Bürger-, Gäste- und Referentenbeteiligung    
Ö 5     Anträge    
Ö 5.1  
Verbesserte Ampelschaltung in der Barmbeker Straße für die Metrobuslinie 17 Antrag der Fraktion DIE LINKE
20-6700  
Ö 5.2  
Engpass in der unteren Ohlsdorfer Straße entlasten! Antrag der DIE LINKE-Fraktion
20-6756  
Ö 5.3  
Schulweg für die SchülerInnen der Winterhuder Reformschule auf dem Wiesendamm sicherer machen durch eindeutige Regelung zugunsten der FußgängerInnen Antrag der DIE LINKE-Fraktion
20-6757  
Ö 6     Vorlagen der Bezirksamtsleitung    
Ö 6.1     Straßenverkehrsbehördliche Anordnungen    
Ö 6.1.1  
Straßenverkehrsbehördliche Anordnungen für den Regionalbereich Eppendorf-Winterhude
Enthält Anlagen
20-6731  
Ö 6.1.2  
Straßenverkehrsbehördliche Anordnungen für den Regionalbereich Eppendorf-Winterhude
Enthält Anlagen
20-6781  
Ö 7     Vorlagen des vorsitzenden Mitglieds der Bezirksversammlung    
Ö 7.1  
Zebrastreifen für den Wiesendamm in Höhe der Schule Meerweinstraße Stellungnahme der Polizei Hamburg
20-6671  
Ö 7.2  
Bussituation an der U-Bahnhaltestelle Kellinghusenstraße und Einladung eines Referenten Stellungnahme der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
20-6400.2  
Ö 8     Verschiedenes    
Ö 8.1  
Pflege des Kellinghusenparks    
Ö 8.2  
Mühlenkamp Kiosk    
Ö 8.3  
Frickestraße Halteverbot    
Ö 8.4  
Frickestraße Probleme mit Radfahrerinnen und Radfahrern